Erfolgsbericht

bunt und verbindlich ermöglicht Weihnachtsfreude für geflüchtete Kinder

2-1

Am 17. Dezember 2016 richtete die Neue Nachbarschaft // Moabit ein interkulturelles Weihnachtsfest für geflüchtete Kinder aus. Sie stellten ein Versprechen auf unserer Plattform bunt und verbindlich ein, welches pünktlich und erfolgreich durch 12 tolle Unterstützer umgesetzt werden konnte. Das Versprechen erzielte sogar mehr Unterschriften als ursprünglich geplant, was uns sehr freute, denn Weihnachtsgeschenke gibt es für Kinder nie genug. 🙂

Bildschirmfoto 2017-01-24 um 10.32.32

Nele Van den Berghe, Organisatorin der Weihnachtsfeier, lässt uns in ihrem Bericht an den hüpfenden Kinderherzen teilhaben:

4-1

„Gegen Mittag waren schon viele Initiativmitglieder da. Das war gut so, denn es wollten viele Kinder und Eltern kommen und helfende Hände werden immer gebraucht. Wir stellten Getränke und Süßigkeiten hin und bereiteten drei große Basteltische vor. An dem ersten Tisch bastelten die Kinder aus Papier Figuren und Girlanden für unseren Weihnachtsbaum, der noch viel zu kahl war. Aber nach einer Stunde sah er richtig weihnachtlich aus!

An einem anderen Tisch wurden bunte Kekshäuschen gebaut. Es war schön zu sehen, wie konzentriert die Kinder ihre Häuschen mit Zuckerguss sorgfältig zusammenklebten und mit Süßigkeiten verzierten. Einige Kinder wagten sich sogar an ein großes „Kartenhaus“ mit mehreren Etagen! Auf dem Boden und den Stühlen lagen irgendwann mehr Süßigkeiten als auf dem Tisch, aber es hat eine Menge Spaß gemacht und die Kinder waren sehr stolz auf ihre Häuschen.

Und am dritten Tisch machten wir ein Reh aus Drahtgeflecht. In unserem Kunstraum „Studio 26“ haben wir mit den Kindern (und auch Erwachsene haben Spaß daran) schon zahlreiche Figuren gemacht, wie ein Känguru, ein Flugzeug, einen Elefanten… Und diesmal sollte es ein Reh werden. Leider war das Reh so dick, dass es nicht auf seinen Beinen stehen bleiben konnte.

Nach einer Stunde basteln gingen die Kinder in unser gemütliches Kinderkino im Untergeschoss. Sie guckten den fantastischen Film Zoomania.

8-1

Als der Film zu Ende war, kamen alle Kinder zusammen und sangen Weihnachtslieder. Und dann kam endlich der Weihnachtsmann! Die Kinder wurden zusammen mit ihren Geschwistern aufgerufen und zum Weihnachtsmann gebeten, der sie dann fragte, wie sie heißen, wie alt sie sind und ob sie in diesem Jahr artig waren. Manche Kinder sprachen noch nicht so gut Deutsch, aber zum Glück sprach der Weihnachtsmann Arabisch!

Über 50 Kinder konnten wir dank euch beschenken und ca. 20 Kinder, die nicht dabei sein konnten, bekamen ihre Geschenke ein paar Tage später. Vielen Dank! Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft mit eurer Hilfe Kindern eine Freude bereiten können!“

Das Team von bunt und verbindlich möchte nochmal allen Unterzeichnern des Versprechens von ganzem Herzen danken. Ihr habt Kinderaugen strahlen lassen!

Kommentar hinterlassen