Neuigkeiten

Ein kleiner Roboter verzaubert die Kinder und uns: Zu Besuch beim Coding Workshop

bildschirmfoto-2016-12-06-um-00-52-17

Vor einer Woche hatte ich das Vergnügen, in einer Willkommensklasse der Eichendorff-Grundschule an einem Coding Workshop teilzunehmen. Ich lernte den unheimlich süßen Lernroboter Dash, 12 begeisterte Kinder und ein engagiertes Team von Lehrern und Workshopbetreuern kennen. Wie es dazu kam? Das erzähle ich euch gern.

bildschirmfoto-2016-12-05-um-23-54-23

Am 11.10.2016 launchten wir unsere Plattform bunt und verbindlich. Während der Veranstaltung konnten wir in Kooperation mit TechniSat unter anderem unser Versprechen der Initiative D21 einlösen und 15 Tablets an eine Willkommensklasse der Eichendorff-Grundschule in Berlin überreichen. Diese hatte unser Versprechen unterzeichnet und freute sich über die Möglichkeit, den Kindern nun mit Hilfe der Tablets das Erlernen der Sprache und von Lerninhalten zu erleichtern.

Wir feierten den Launch unserer Plattform zusammen mit vielen Unternehmen und Initiativen, die sich bereits auf bunt und verbindlich engagieren. Mit dabei waren auch die Initiative Start Coding und das Unternehmen Wonder WorkshopStart Coding bietet mit Hilfe der Lernroboter von Wonder Workshop Codingkurse für Kinder an, um diesen den Zugang zu Robotik und erste Programmiererfahrungen zu ermöglichen. Wonder Workshop hatte zum Launch unserer Plattform ein paar Lernroboter mitgebracht.

Der Roboter heißt Dash und brachte die Augen der anwesenden Kinder aus der Willkommensklasse zum Leuchten.

Event zum Onlinegang der am 11.10.2016 veröffentlichten Plattform für Integration „bunt und verbindlich“ in Berlin. Ein gemeinsames Projekt der Initiative D21 und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Die neue Plattform „bunt und verbindlich“ verbindet durch Versprechen Unternehmen mit Flüchtlingsinitiativen und ehrenamtlichen Helfern, um gemeinsam die Integration in Deutschland aktiv zu gestalten. Informationen unter https://www.buntundverbindlich.de/. Alle Fotos verwendbar unter Angabe der Lizenz CC BY 3-0 DE Jana Kausch.

Event zum Onlinegang von „bunt und verbindlich“ in Berlin

Wir schlugen Start Coding vor, ihren Programmierkurs mit den Kindern der Willkommensklasse der Eichendorff-Grundschule umzusetzen und freuten uns sehr, als die Initiative sofort einwilligte. Was ich besonders schön fand, war die Bereitschaft von Start Coding, sich auf die Arbeit mit den geflüchteten Kindern einzulassen, obwohl die Initiative selbst bis dahin noch keine Erfahrung damit hatte.

Nur so kann das Miteinander klappen, wenn alle bereit sind, aufeinander zuzugehen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Während des Launchs unserer Plattform begegnete Start Coding auch der ReDI School of Digital Integration, die bereits für geflüchtete Erwachsene Coding Kurse anbietet.

Und auch das liebe ich an bunt und verbindlich: Durch diese Begegnung entstand die Möglichkeit Synergien zu erkennen.

bildschirmfoto-2016-12-06-um-00-07-53Während die ReDI School Erfahrung mit Geflüchteten hat, kennt sich Start Coding mit Programmierkursen für Kinder aus. Das Ergebnis der Begegnung ist ein tolles gemeinsames Versprechen auf bunt und verbindlich.

Wir freuten uns sehr, dass Wonder Workshop das Versprechen von Start Coding und der ReDI School ohne lange zu zögern unterschrieb. Das Unternehmen stellte 10 Roboter zur Verfügung, die seit nunmehr vier Wochen jeden Montag Morgen jede Menge Spaß in die Willkommensklasse bringen.

blog1

12 geflüchtete Kinder sammeln acht Wochen lang mit Hilfe des Roboters Dash erste Programmiererfahrungen

Die Kinder der Klasse kommen hauptsächlich aus Syrien und Afghanistan. 12 Kinder, die bereits viel durchgemacht haben, und die nun in Deutschland völlig neu anfangen mit einer fremden Sprache, fremden Regel, Ritualen und Gesichtern. Die Kinder dabei zu erleben, wie sie mit den Robotern liebevoll interagieren, miteinander wetteifern, Spaß haben und ganz nebenbei Vokabeln unserer Sprache lernen, hat mich sehr berührt.

bildschirmfoto-2016-12-06-um-00-40-25

Dash ist inzwischen fester Bestandteil des Stundenplans und erhält regelmäßig Streicheleinheiten von den Kindern

Es gibt bei der Arbeit für bunt und verbindlich immer wieder Momente, bei denen ich merke, dass sich alle Anstrengungen lohnen. Diesen Workshop zu besuchen und zu sehen, was für ein schönes Projekt über unsere Plattform entstanden ist, war ein solcher Moment.

bildschirmfoto-2016-12-05-um-02-57-16Ich bin inzwischen ein riesiger Fan des kleinen Roboters Dash geworden. Man kann den kleinen Kerl über verschiedenen Apps mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen programmieren. Dabei kann man Lichteffekte und Geräusche steuern oder dem Roboter sogar eigene Sätze einspeichern. Als der Workshop anfing begrüßte Dash jedes einzelne Kind mit seinem leuchtenden Auge und einer individuellen Frage. Man konnte die Aufregung und Freude der Kinder im ganzen Klassenzimmer spüren.

Ihre Augen leuchteten mit dem von Dash um die Wette.

bildschirmfoto-2016-12-06-um-00-51-00

Die Kinder trainieren spielend das Miteinander, die Zusammenarbeit im Team, Vokabeln und das Verständnis für programmierte Abläufe.

Nach der Begrüßung lernten die Kinder verschiedenen Regeln zum Umgang mit Dash und durften dann in unterschiedlichen Pacours immer im Zweierteam jeweils einen Roboter so programmieren, dass dieser den Parcours durchfahren konnte. Das mag von außen betrachtet ziemlich einfach erscheinen, aber für Erstklässler, die gerade erst ein paar Wochen in diesem Land und dieser Schule sind, ist das eine ziemliche Herausforderung. Da müssen die angebotenen Programmierschritte (geradeaus, links, rechts, 90 Grad drehen etc.) gelesen und verstanden, Wege ausgemessen und Winkel berechnet werden. Die Kinder müssen verstehen, welcher Schritt auf welchen folgt und ganze Abläufe aus der Sicht des Roboters nachvollziehen können. Wenn Dash sich dann falsch herum dreht, weil die Seiten verwechselt oder Winkel falsch berechnet wurden, dann kann das ganz schön frustrierend sein.

Am Ende konnten aber alle Kinder stolz ihre programmierte Strecke vorführen und genossen das Erfolgserlebnis.

blog22

Innerhalb kurzer Zeit gab es viele neugierige, kleine Zuschauer aus anderen Schulklassen.

Ich habe den Vormittag mit den Kindern, Dash und dem tollen Team von Lehrern, Start Coding und der ReDI School sehr genossen. Integration hat so viele verschiedene Gesichter.

Hier waren es durchweg glückliche Gesichter, die mir jede Menge Energie gegeben haben, um unser Projekt weiter voran zu treiben.

Wir sagen DANKE an TechniSat für die Bereitstellung der Tablets, an Wonder Workshop für die großartigen Roboter, an Start Coding und die ReDI School für die Organisation dieses wunderbaren Workshops und an das Team der Eichendorff Grundschule für ihre Offenheit gegenüber neuen Erfahrungen!

Kommentar hinterlassen

2 Kommentare